Verwaltungsgebäude Wayss & Freytag

Das ehemalige Zentralbüro der Bauunternehmung Wayss & Freytag liegt repräsentativ unmittelbar am Rheinufer auf der Stadtgrenze von Düsseldorf zu Neuss.

Geschichte

Architekt ist: HPP, Hentrich Petschnigg & Partner Architekten. Das Gebäude umfasst 2.100 m2 und wurde 1967 fertig gestellt. Ein zweigeschossiger Stahlbeton-Skelettbau mit zurückliegenden Stützen, sodass eine gleichmäßig strukturierte umlaufende Glasfassade und auskragende Decken mit vorgesetzen Sichtbetonscheiben das Erscheinungsbild bestimmen.

Gestalt

Die Architektur ist der vornehmen Einfachheit Mies van der Rohes geschuldet. Ein herausragend gut proportionierter Bau, ein architektonischer Lichtblick an der Rheinfront der Landeshauptstadt Düsseldorf, der auch nach gut 40 Jahren nichts von seiner Ausstrahlung verloren hat. Baukunst als ästhetisches Ereignis.

Abbildung

Fotos: Manfred Hanisch, Jochen Boskamp

Fakten

Architekten: Hentrich Petschnigg und Partner, Düsseldorf Fertigstellung: 1967 BGF: 2.100 m² Nutzer: Wayss & Freytag - Bauunternehmung, heute: Werbeagentur

Architekt

HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH + Co. KG  www.hpp.com Gebäude in Düsseldorf: Drahthaus (1951-1952), Dreischeibenhaus (1957-1960), Tonhalle Düsseldorf (1973-1978, 2005)

Adresse / Lageplan

Größere Kartenansicht Adresse Rheinallee 9, 40549 Düsseldorf

Gastro / Umgebung

Suppenwerk (Wiesenstraße 32) Rheinlandschaft, Blick auf das Kraftwerk Lausward