Realschule Kamperweg, Düsseldorf

Wenn es gelingt, mit dem Einfachen vielschichtige Bezüge herzustellen, so ist dies ein wesentliches Merkmal guter Architektur. Dem Neubau der Schule gelingt dies gleich auf mehreren Ebenen.

Architektur

Der L-förmige Baukörper lässt im Ensemble der bestehenden Schule ein Netz von Aussenräumen entstehen, die den Aussenbereich der Anlage gliedern. Der im Grundriss so einfach erscheinende Baukörper ordnet sich nicht nur selbstverständlich in den Bestand ein, sondern schafft auch im Innenbereich ein erstaunlich komplexes Raumgefüge. Mit der Erschliessung entwickeln sich über die beiden Gebäudeflügel Rundläufe durch das Gebäude. Durch die geschickte Lichtführung entsteht trotz der zweibündigen Anlage eine offen und licht wirkende Schulanlage. Der formalen Gestalt der Räume, dem plastischen Umgang mit dem Werkstoff Beton merkt man eine gedankliche Disziplin an, die dem Gebäude seinen eigenen Rhythmus verleiht.

Abbildung

Michael Reisch, Düsseldorf

Fakten

Fertigstellung: 2002 Nutzer: Georg-Schulhoff-Realschule, Düsseldorf Bauherr: Stadt Düsseldorf, Amt für Immobilienmanagement Auszeichnung: 2003, ausgezeichnet mit dem BDA-Preis NRW 2003

Architekt

Prof. Ursula Ringleben Ritterstr. 8, 40213 Düsseldorf www.ursularingleben.de mit Mark Langenbahn, Architekt Bauleitung: Klaus Legner, Architekt Moers

Adresse / Lageplan

Kamper Weg 291, 40627 Düsseldorf

Gastro / Umgebung