Platz der Medien

Zentrum der Medienmeile im Düsseldorfer Hafen

Die engen Straßen der Medienmeile öffnen sich zu einem Platz mit Durchblick auf den Hafen. Geschwungene Steinquader in einer großen Kiesfläche laden zum Sitzen ein. Ein schräg aufgerichteter Stahlturm ermöglicht Filmvorführungen auf dem Platz, der so zum Open–Air–Kino wird. Straßenrestaurants beleben den Platz vor dem Medienzentrum, dem Haus mit dem Glassegel.

Geschichte

Die Gestaltung des Platzes geht zurück auf einen Architekten– und Investorenwettbewerb von 1991. Den ersten Preis erhielt der Entwurf von Thomas Beucker vom Düsseldorfer Büro BM+P Beucker Maschlanka und Partner. der später realisiert wurde. Gemeinsam mit dem Künstler Günther Uecker wurde 1993 das aktuelle Konzept für den Platz entwickelt,

Gestalt

Die dynamisch geschwungenen Steinquader in einer großen Kiesfläche und der schräge Stahlturm als Stahlturmals Projektionsmast für Filmveranstaltungen prägen das Bild des mit Restauraunts belebten Platzes. Die große mit einem Glassegel überdachte Halle des Medienzentrums öffnet sich zum Platz. Kunst und Architektur erzeugen ein spannungsreiches Wechselspiel von Innen und Außen. Der Kies auf dem Platz symbolisiert das Wasser mit den Steinquadern als eingestellte Stromschnellen. Der Fußboden in der Halle des Medienzentrums und die Steinquader sind aus demselben Naturstein, einem Gneis aus dem Oberlauf des Rheins.

Städtebau

Bereits in dem Entwurf von 1991 wurde der Platz vor dem Medienzentrum in seiner heutigen Größe konzipiert, doch es wurde auch der Abriss eines Silogebäudes, das direkt am Hafen stand, vorgeschlagen. Heute ist deshalb der Durchblick zum Hafen mit der angeschlossenen Fußgängerbrücke möglich. Ergänzend wurde auch die eine Straßenverbindung zum Erftplatz vorgeschlagen. So war der städtebauliche Rahmen für einen blebten platz im Herzen der Medienmeile gegeben. Die Gestaltung von 1993 setzte die Vorgaben konsequent um und schuf eine symbiotische Verbindung von Architektur, Kunst und Städtebau.

Abbildung

Fotos: Jochen Boskamp

Fakten

Wettbewerb 1991 Platzkonzept 1993, Thomas Beucker, Günther Uecker Baubeginn  1995 Fertigstellung 1996

Architekt

Architekten Thomas Beucker, BM+P Beucker Maschlanka + Partner, Architekten Stadtplaner Düsseldorf www.bmp-architekten.de

Adresse / Lageplan

Größere Kartenansicht Adresse Ueckerplatz, 40221 Düsseldorf

Gastro / Umgebung

Allgemein die Hafengastronomie, Curry, Eigelstein, Aussengastronomie auf der Hafenspitze - toller Ausblick