KAP1 Bürogebäude

Das Bürogebäude am Karl-Arnold-Platz als neuer baulicher Akzent im Norden von Düsseldorf. Im Innern des Bürobaus setzt sich der Grünraum des Außenbereichs in besonderer Qualität fort. Hängende Gärten verleihen dem lichtdurchfluteten Atrium eine unverwechselbare und anregende Atmosphäre. Großflächige begrünte Terrassen im zweiten und dritten Obergeschoss stehen sämtlichen Nutzern des Gebäudes zur Verfügung und laden mit breiten Holzdecks zum Verweilen ein. Die aufwendige Bepflanzung mit Pinien verbessert nicht nur erheblich das Raumklima, sondern verbreitet auch ein geradezu mediterranes Flair.

Gestalt

Auf dem Grundstück zwischen dem weiträumigen Platzbereich und der Kaiserswerther Straße errichtete Petzinka Pink Architekten einen eleganten Büro- und Geschäftsbau mit hochwertigen Showrooms. Funktionalität und Ästhetik verbinden sich in der anspruchsvollen Gestaltung des Gebäudes, das die Randbebauung des Platzes um einen hochwertigen Neubau ergänzt. Seine zentrale Lage sowohl zur Messe wie auch in Richtung Innenstadt positioniert die Nutzer auf hohem Niveau. Ausgehend vom städtebaulichen Umfeld fügt sich der neue Bürokomplex rücksichtsvoll in den baulichen Bestand. Traufhöhe und Bauflucht des achtgeschossigen Neubaus orientieren sich an den benachbarten Bauformen, während die Freiraumgestaltung mit den angrenzenden Grünflächen korrespondiert. Das neue Gebäude vermittelt mit seiner signifikanten Architektur eine Eigenständigkeit, die das vorhandene Ensemble der Platzseite sichtbar aufwertet.

Konstruktion

Der transparente Baukörper des neuen Hauses ist als Stahlverbundkonstruktion ausgeführt und in zwei gleichwertige Flügel gegliedert. Jeder dieser beiden Gebäudeflügel besitzt einen eigenen Versorgungskern für das Treppenhaus und die Haustechnik. Als Begegnungs- und Kommunikationsbereich öffnet sich zwischen den Gebäudeteilen ein helles Atrium, in dem stählerne Brücken sämtliche Geschosse verbinden. Ein freistehender Aufzugturm ermöglicht die vertikale Erschließung. Die separate Nutzung der Gebäudeflügel wird auf diese Weise ebenso gewährleistet wie eine Geschossweise Unterteilung der Büroflächen. Von besonderer gestalterischer und technischer Qualität sind die Fassaden des Bürobaus. Die Eingangsseite ist durch Transparenz und Leichtigkeit geprägt. Zusammen mit den innen liegenden Dreh-Fenstertüren aus Holz bildet die vorgesetzte Glasfassade mit den schlanken Aluminiumprofilen ein feingliedriges Raster, das durch vor- und zurückspringende Glasfelder eine zusätzliche Belebung erfährt. Die beiden Fassadenebenen geben dem Gebäude ein spannungsvolles und vielschichtiges Erscheinungsbild und realisieren eine natürliche Be- und Entlüftung aller Bereiche. Natürliche Be- und Entlüftung, effiziente Tageslichtnutzung sowie Reduktion des Energieverbrauchs – überzeugt vor allem die innovative und kreative Architektur des neuen Bürobaus. Als Materialien finden Stahl, Holz, Glas und Aluminium Anwendung, wobei die Konstruktion der hängenden Gärten in so schlanken Dimensionen nur in Stahl durchführbar war.

Abbildung

Fotos: Hermann Fahlenbrach, Jochen Boskamp, Taufik Kenan, Hermann Fahlenbrach

Fakten

Bauzeit 2001-2002 BGF 18.200 m² Nutzung  Showroom, Büro

Architekt

Thomas Pink pinkarchitektur Neumannstraße 4, 40235 Düsseldorf www.pinkarchitektur.de

Adresse / Lageplan

Größere Kartenansicht Adresse Karl-Arnold-Platz 1, 40474 Düsseldorf

Gastro / Umgebung

Vapiano (Kaiserswerther Str.), Rheinpark